Pädagogisch konzeptionelle Schwerpunkte

Konzeptionsorientierung nach dem Berliner Bildungsprogramm und den 5 Bildungsbereichen

  • Pädagogisches Handlungskonzept nach den Grundsätzen elementarer Bildung
  • Musikalische und gestalterische Früherziehung
  • Unterstützung beim Verständnis logischer Zusammenhänge
  • Ausbildung sozialer Kompetenz
  • Lern- und Entwicklungsförderung durch Bewegung und Spiel

Bei uns ErziehrInnen steht das Spiel des Kindes im Vordergrund. Es ist eines der Grundbedürfnisse von Kindern, ohne groß nachzudenken aktiv zu werden und sich mit Objekten und Spielzeugen und deren Beziehung zu beschäftigen. Das ermöglicht den Kindern spielerisch die Welt und ihre Umgebung kennen- und lieben zu lernen. Über das Spiel erforschen, entdecken und erfahren Kinder die Welt auf ganz neue Art und Weise. Wir als ErzieherInnen sehen es als primäre Aufgabe die Kinder in ihrem Tatendrang zu unterstützen und ihnen Anreiz zur Erkundung zu geben.

Durch die individuelle und gezielte Beobachtung jedes Kindes können wir Stärken und Schwächen, sowie Leidenschaften der Kinder erkennen und daraus Schlüsse für unser pädagogisches Handeln ziehen (z.B. hinsichtlich des räumlichen und materiellen Angebotes, der sozialen Erfahrungen, etc.).

Die 6 Bildungsbereiche im Überblick

  • Gesundheit
  • Soziales und kulturelles Leben
  • Kommunikation: Sprachen, Schriftkultur und Medien
  • Kunst: Bildnerisches Gestalten, Musik, Theaterspiel
  • Mathematik
  • Natur - Umwelt - Technik

Weitere Informationen zum Berliner Bildungsprogramm erhalten Sie hier:
http://www.gew-berlin.de/public/media/berliner_bildungsprogramm_2014.pdf.