Unsere Erzieherinnen

Unsere Erzieherinnen sind

  • selbst stets in einem Lernprozess
  • ermutigende, begleitende und anregende BegleiterInnen ihres Kindes und nicht lenkende Erziehungspersonen
  • authentisch und einfühlsam
  • Partner der Kinder und der Eltern
  • neugierig auf Fortbildungen, um die fachliche Kompetenz und ihr Wissen zu erweitern
  • dazu bereit, mit viel Zeit, neuen Ideen und in enger Zusammenarbeit mit Eltern, Schulen und anderen Kooperationspartnern unser pädagogisches Konzept bestmöglich umzusetzen und den Anregungen entsprechend auch zu verändern.

Förderung und Entwicklung von Bewegungskompetenz und Körperbewusstsein

Bewegung heißt immer vorankommen und sich weiterentwickeln, sich seines Körpers bewusst zu werden und sein Leben aktiv zu gestalten. Körpererfahrung, Bewegung und Gesundheit sind drei wichtige Bausteine auf dem Entwicklungsweg eines jeden Kindes. Dies gilt nicht nur im physischen Sinne, denn auch die Denkprozesse des Kindes werden durch tatkräftiges Handeln gestärkt. Bewegung bedeutet hier die Verknüpfung von Körper, Geist und Seele.

Entwicklung der Sprachkompetenz, Erfahrungen und Umgang mit Zeichen, Sprache und Schriftkultur

Sprache ist der Schlüssel zur Kommunikation und damit zu sozialer Kompetenz. Bereits im Vorschulalter wird der Grundstein hierfür gelegt. Das richtige Lesen und Schreiben in frühem Alter unterstützt die Kinder in ihrer Selbstständigkeit und öffnet ihnen neue Wege. Die Kinder sind sehr neugierig mit Buchstaben, Zeichen und Symbolen zu jonglieren und entdecken durch spielerische Annäherungen ihre Affinität zur Sprache. Darüberhinaus gibt es eine sehr enge Verbindung zwischen sprachlichem und sozialem Lernen.

Entwicklung von musikalischem Empfinden und unterschiedlichen Ausdrucksformen

Hören – Singen – Spielen – Tanzen

Musik und Rhythmus gehören schon seit der Existenz des Menschen zu unserer Kultur. Sie sind zentrale Bestandteile unserer Entwicklung und unseres Seins. Mit Hilfe von Musik lassen sich Gefühle und Stimmungen so gut und deutlich ausdrücken, wie mit fast nichts anderem. Sogar noch vor der Geburt erfährt das Baby durch den Herzschlag der Mutter Rhythmusgefühl. Deshalb ist musikalische Früherziehung von so großer Bedeutung. Durch das Hören und das praktische Ausleben von Musik wird die geistige, seelische und gefühlsmäßige Entwicklung des Kindes gestärkt.

Entwicklung mathematisch-logischer und naturwissenschaftlicher Kompetenz

Unsere Kinder werden in ihrem Alltag ständig mit Zahlen, Mengen und naturwissenschaftliche Ereignisse, die sie faszinieren und mit denen sie sich auf ihre Art und Weise beschäftigen möchten, konfrontiert. Materialien nach bestimmten Gesichtspunkten, wie Form, Farbe, Größe und Gewicht zu sortieren, in eine Reihe zu legen und abzuzählen fordert den Kindern eine hohe kognitive Leistung ab. Aber auch das Puzzeln, oder das Konstruieren mit verschiedensten Materialien und sogar das Tischdecken fordert vom Kind logische Schlussfolgerungen und fördert die mathematische Kompetenz. Um naturwissenschaftliche Zusammenhänge verstehen zu können, muss man den Kindern die Chance geben durch genaues Beobachten, Experimentieren und Forschen ihre eigenständigen Erfahrungen sammeln zu dürfen.

Entwicklung von darstellerischer und bildnerischer Kompetenz

Um etwas gestalten und erschaffen zu können, müssen zunächst einmal viele Dinge wahr-und aufgenommen werde. Da wir zu fast jedem Zeitpunkt unseres Lebens mit enorm vielen Reizen überströmt werden, müssen wir diese zunächst einmal verarbeiten. Wenn dies allerdings geschafft ist, kann die kreative Phase beginnen. Gestalten geht aber auch immer einher mit der Darstellung von Empfindungen und der inneren Gefühlswelt, weswegen Gestaltungsprozesse auch immer eine Art von Erkenntnisprozessen sind. Das Spiel mit verschiedenen Materialien und dem Gefühl der Neuentstehung aus eigener Hand ermöglicht dem Kind einen neuen Blickwinkel auf sich selbst und seine Umgebung.

Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigenständigkeit und sozialer Kompetenz

Kinder brauchen Kinder – Die Kindergruppe ist unersetzlich für die Persönlichkeitsbildung eines Kindes. Nur so können Kinder lernen ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu äußern, aber gleichzeitig Rücksicht auf die der anderen zu nehmen. Denn erst im sozialen Miteinander mit Gleichaltrigen oder Altersgemischten erfahren sie was gegenseitige Achtung und Anerkennung wirklich heißt. Selbstverständlich unterstützen wir die Kinder in ihrem sozialen Handeln und sensibilisieren sie im Umgang mit anderen und sich selbst.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.